Donnerstag, 28. Februar 2013

RUMS#9 und Joy...

... von firstloungeberlin.

Joy in Größe 38, nach unten in Größe 40 auslaufend

Rückansicht ohne Hohlkreuzanpassung



















Komplettansicht

Detail Saum und Ärmelbündchen



















gefütterte Kapuze (im Schnitt nicht vorgesehen, aber ich finds schöner)

Joy hat mich, als ich den Schnitt auf dawanda gesehen habe, gleich fasziniert. Warum auch immer, es ist ein normaler Hoodie, in dem Sinne nicht spektakulär. Aber er hat mir einfach gefallen. Nach dem Probeteil (hier in dem Beitrag gleich das erste Bild) war ich schon von der Paßform begeistert, auch wenn ich in dem Moment noch keine Hohlkreuzanpassung gemacht habe. Die kam erst später, aber so ein angepasstes Teil wird es auch noch geben.

Alles in Allem schnell genäht, eine gute Anleitung ist dabei, und die Größentabelle paßt. Bis hin zum Saumbündchen unten, wo ich dann erstmal etwas skeptisch war. Also, einfach mal ausprobieren!

Die Stoffe sind von landhuis.

Mein Stoffverbauch steigt auf 35,1m.

Liebe Grüße, Julia, die jetzt mal gucken geht, was die anderen Weiber so fabriziert haben...

Kommentare:

  1. Die ist aber auch schön, gerade in der Stoffkombi.
    Wie macht man denn eine Hohlkreuzanpassung?

    GLG, Luci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Schau mal in der Liste meiner Posts rechts, da ist der Beitrag "Hohlkreuzanpassung" zu finden.

      Löschen
  2. Ein schöner Hoodie, tolle Farbombi! Das mit der Hohlkreuzanpassung finde ich mal interessant, auf so ne Idee wäre ich glaube ich niemals gekommen!!!!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ja, ich wäre eigentlich auch nicht auf die Idee einer Hohlkreuzanpassung gekommen, aber eine liebe Leserin meines Bloges meinte, ich solle es damit einfach mal versuchen. Und ganz ehrlich haben mich die Stoffmassen im Rücken schon gestört. Jetzt ist es zwar etwas Aufwand, das Schnittmuster zu ändern, eine Naht mehr, aber was macht das schon, wenn das Ergebnis stimmt?

      Löschen